Suedtirol
Sie sind hier: Home Bike Insider

Agnes Innerhofer

Deine BikeInsiderin für Radwandern

...

SÜDTIROL OST: EIN BIKE-POTPOURRI ZWISCHEN DEN
DOLOMITEN UND DEM ALPENHAUPTKAMM

Seit 19 Jahren führe ich gemeinsam mit meiner Schwester Edith unser Hotel Innerhofer. Mehr als 10 Jahre widmen wir uns schon dem Biketourismus. Seit 2004 bin ich Bikeguide. Um als Hotel-Gastgeberin und Familienfrau alles unter einen Hut zu kriegen nutzte ich die 2. Leistungsklasse um am "Rad" zu bleiben.

Alle, die es nicht ganz eilig haben, gern ein bisschen plaudern, technische Tipps brauchen, 100.000 Fotos machen und nicht ausgepowert zum Kaiserschmarrn kommen wollen, sind bei mir gut aufgehoben!
Region: Kronplatz
Dauer: 2h 0min
Länge: 38 km
Höhenmeter: 663 m
Höhenm. bergab: 663 m
Region: Hochpustertal
Dauer: 3h 0min
Länge: 60 km
Höhenmeter: 956 m
Seefahrt 2 - Toblacher See – Schluderbach – Misurina – Cortina Strecke: km 0 Start am Parkplatz Toblacher See hinein ins Höhlensteintal Richtung Cortina km 10 an der Abzweigung in Schluderbach links abbiegen ...
Region: Kronplatz
Dauer: 2h 25min
Länge: 48 km
Höhenmeter: 720 m
Sonnenfahrt - Kiens – Terenten – Pfalzen – Bruneck Strecke km 0 Einfahrt in den Pustertaler Radweg, über Brücke und dann nach rechts Richtung Vintl km 10 bei Ausfahrt Niedervintl Radweg verlassen, ...
  • Männer biken, Frauen auch!
    … ihr könnt es, nur traut ihr es euch oft nicht zu... Ihr müsst keine Männer sein oder das tun was Männer können: Ketten nieten, Bremsbelege wechseln, 2000 Hm ohne Pause machen oder seitlich über Baumstämme springen! Die richtige Motivation ohne Leistungsdruck kann Wunder wirken. Hört auf, euch selbst unter Druck zu setzen, aber gebt nicht auf an euch zu arbeiten. Ihr habt alle das Zeug dazu!
    Und eines kann ich euch versichern: es ist ein tolles Gefühl, als Frau etwas geleistet zu haben, wo eure Männer/Partner richtig stolz sind auf euch!
  • Die Biketour:
    Für mich ist es sehr wichtig, dass jede(r) nicht schneller fahren muss, als möglich und sich nicht vom vermeintlichen „Gruppenzwang“ unter Druck gesetzt fühlt! Was mir noch wichtig ist, dass Freunde/Paare/Singles am gleichen Tag die gleiche Tour fahren, um sich mittags auf der gleichen Hütte zu treffen und bei der Rückkehr oder am Abend alle vom gleichen Erlebnis schwärmen können! Gerade deswegen fahre ich montags gerne mit zur „Einsteiger- und Selbsteinschätzungstour“. Dann ist schon mal klar, wer (Mann/Frau) – wann (an welchen Tagen/welche Tour ) - und wo (welche Leistungsgruppe- mit oder ohne Shuttle) mitfährt. Spaß und Erlebnis sollen im Vordergrund stehen. Die Tour darf kein „starres Programm“ sein! Je nach Können, Witterung, Lust und Laune sollte die Tour ausgebaut oder verkürzt werden können! Belohnt euch nach einer Tour mit einem Bergkristallsalzbad, einem Saunagang oder einer ausleitenden Massage, um Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen.
  • Die Hütteneinkehr:
    Was ich gar nicht mag: erst vor der Mittagspause sich mit Riegel vollstopfen!
    Ihr sollt frühzeitig und regelmäßig trinken und essen, dafür machen wir kleine Pausen. Nutzt die Mittagspause um eure „Energiespeicher“ auf zu füllen, aber nicht zu überfüllen! Ich kenne viele Lieblingshütten mit schöner Aussicht und leckeren Gerichten von Kaiserschmarrn und Spezialspaghetti bis Fleischsuppe mit Rindfleisch, zu denen ich gerne mit euch hinfahre! 
  • Das Outfit: (Männer können ja gleich beim nächsten Punkt weiterlesen..)
    Stylisches Aussehen ist mir schon wichtig und motiviert auch. Bekleidung ist oft Geschmacksache, aber achtet trotzdem darauf, dass ihr alles im Rucksack habt … auch für einen Wetterumschwung! Sonst kann das heißeste Top ganz schön kalt werden!
    Noch 2 Tipps: ich schwöre auf „Double Wear“.
    - Sonnencreme: benutzt im Gesicht anstatt Sonnencreme ein MakeUp oder Fondation mit hohem Sonnenschutzfaktor! Vorteil: kein Hitzestau und weniger Gesichtsröte!
    - Wimperntusche: Verläuft garantiert nicht, ist immer da wo sie sein soll und ganz einfach mit warmem Wasser abwaschbar. 
  • Der Sattel:
    Wenn der nicht passt, nutzt die beste Schminke und das tollste Shirt nix. Dann ist einfach vorbei mit lustig….
    Natürlich muss man sich nach der Winterpause wieder an das Sitzen gewöhnen, aber ein guter Sattel – abgestimmt auf die Sitzbeinhöcker erspart einem so manches Übel!
    Ihr könnt bei uns eine individuelle „Vermessung“ machen und den SQlab Sattel testen.

Fragen zum Thema RENNRAD in Südtirol?

...
Fragen zum Thema RENNRAD in Südtirol?
Deine persönlichen Daten:
Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail
Mitteilung
Newsletter abonnieren und spezielle Angebote erhalten
Anfrage absenden
Please add 2 and 8 and type the answer here:
Loading

Mein Merkzettel

0 Hotel/s enthalten Sammelanfrage
1 ...
ab 59,50 € pro Person und Tag mit Halbpension
Hotel Clara***S
Eisacktal, Vahrn (550 m)
  • Attraktive BikePauschalwochen mit geführten Touren
  • Fahrtechniktrainings mit unseren Guides
  • Mind. eine geführte Wanderung pro Woche
Weitere Infos Buchung
2 ...
ab 60,00 € pro Person und Tag mit ¾ Pension
Hotel Innerhofer***
Kronplatz, Tauferer Ahrntal, Gais (840 m)
  • Hauseigene Bikeguides: kompetent, flexibel und immer für euch da
  • Specials und Bikepauschalen, CroozerVerleih, Bikeshuttletouren
  • Aktiv+Kultur+Wellnessprogramm für bikefreie Stunden
  • Ladybike
Weitere Infos Buchung
3 ...
ab 85,00 € pro Erw. im DZ mit ¾ Pension
Dolomites.Life.Hotel.Alpenblick****S
Hochpustertal, Sexten/Moos (1350 m)
  • FahrtechnikTraining
  • Täglich geführte Biketouren mit erfahrenen Guides
  • HighlightTour „Auf den Spuren vom Stoneman“, Dienstag und Donnerstag
  • Gastgeber Markus ist ausgebildeter BikeGuide
Weitere Infos Buchung
BikeInsider  
Vimeo