Bikehotels Südtirol / Alto Adige Südtirol / Alto Adige
Home  ›  Roadbike  ›  Touren  ›  Südtirols Süden  ›  Cembra Redebus

Cembra Redebus

Die Tour startet in Kurtatsch. Auf der Weinstraße geht es nach Süden über Rovere della Luna, nach der Autobahnüberquerung bei Mezzocorona auf den Etschtalradweg nach Grumes, über die Etsch nach San Michele und von hier aus auf der SP 58 nach Faedo. An der Kreuzung nach ca. 2 km der Beschilderung Cembra folgend über Ville di Giovo, Cembra nach Faver [km 37], wo auf die andere Talseite gewechselt wird. Nach Segonzano (Piramidi di Segonzano) recht ab nach Valcava (Bushaltestelle) [km 50]. Diese Straße führt auf dem Altopiano di Pinè, wo man in Brusago [km 54,6] die SP 83 nach Baselga di Piné nimmt. Kurz vor Varda [km 58,1] scharf links zum Passo del Redebus 1453 m [km 62,6]. Ab jetzt in flotter Fahrt durch das Fersental (ursprünglich Bersentol) bis nach Pergine/Valsugana. Nach der Durchfahrt durch den Kreisverkehr lässt man den Bahnhof links liegen, fährt parallel zur Schnellstraße bis ans Ende der Industriezone, wo man rechts abbiegt und über die SP 17 nach Civezzano fährt (Abkürzung nach Trient möglich). Über den Kreisverkehr immer bergauf nach Bosco und S. Agnese [km 90], wo man auf die SP 225 trifft. Nach ca. 3 Kilometer ist der Lago di Santa Colomba 927 m erreicht. Nun rollt man an den Porphyrbrüchen vorbei ins Cembratal und weiter abwärts bis Lavis. Von dort nach Zambana [km 111], wo man auf den Etschtalradweg trifft. Darauf bleiben bis nach Kurtatsch, von wo aus man über Breitenbach zum Ausganspunkt gelangt. Fazit: landschaftlich schöne und lohnenswerte Tour. Erfordert eine gute Kondition, da die Tour sehr lang ist und mehrere längere Steigungsstrecken, auch im zweistelligen Prozentbereich, wie jene zum Passo del Redebus zu fahren sind. Ansonsten ist sie sehr reizvoll, da man unterschiedliche Landschaften kennenlernt. Vom Etschtal über das Cembratal gelangt man auf die Hochebene von Piné, wechselt von dort in das eher unbekannte Fersental und gelangt über die Hänge der Valsugana zurück in das Cembratal. Von Zambana aus wird das ganze Etschtal bis nach Südtirol durchfahren und mit etwas Glück verleiht der Südwind den Radlern zusätzlichen Schwung. Danke an Egon Engl für die Tourenbeschreibung und den gpx Track!
Höhenmeter bergauf 2350 hm
Länge 124 km
Panorama
     
Kondition
     
  Weitere Touren in dieser Region
  Hotels in der Nähe
  Unser Qualitätsversprechen - Die geprüfte Qualität der BikeHotels Südtirol
Newsletter abonnieren
Bleib immer auf dem neuesten Stand – mit unserem Newsletter!