X
Anfrage
Wann?
-
Wohin?
Was?
weiter
suchen & buchen Schnellanfrage
radroute-eisacktal
5 Dinge, die dir die Planung von Mehrtagestouren leichter machen

Mehrtagestouren liegen voll im Trend. Einmal über die Alpen auf der Via Claudia Augusta zum Gardasee zu fahren, ist gefragter denn je. Ebenfalls oft nachgefragt: die Radroute München-Venezia. Wir haben fünf Punkte recherchiert, die dir die Planung von Mehrtagestouren erleichtern sollen.

 

1. Wähle das richtige Reisedatum.
Versuch es gar nicht, im Hauptreisemonat August Einzelzimmer für eine Nacht zu suchen. Du wirst keine finden. Schon gar nicht mit kurzer Vorlaufzeit. Im August werden Hotelzimmer prinzipiell nur für mehrere Tage oder sogar eine Woche vermietet. Verständlicherweise begnügen sich die Hotels in dieser Zeit nicht mit einem Flickenteppich an One-Night-Stays.

 

2. Zieh renommierte Portale zu Rate.
Im Internet findest du alles. Aber nicht alles ist etwas wert. Bei der Planung solltest du dich am besten auf Seiten verlassen, die du zumindest vom Namen her kennst. Das heißt, wenn du die Via Claudia Augusta fahren möchtest, dann macht es einfach Sinn, auf dieser Seite die GPS-Daten zu recherchieren und die Unterkünfte zu suchen. Und wenn du ein originales BikeHotel in Südtirol buchen möchtest, dann bist du auf www.bikehotels.it richtig.

 

3. Spare mit dem Gepäck.
Bezahlbarer Gepäcktransport ist nur möglich, wenn du eine All-Inclusive-Mehrtagestour über einen Reiseveranstalter buchst. Sie arbeiten mit einer ausgeklügelten Logistik, es gibt keine Leerfahrten. Günstig wird Gepäcktransport für dich nämlich erst, wenn der Wagen voll ist. Deswegen: Hüpfe an dieser Stelle zu Punkt 5 oder spare einfach ordentlich an Gepäck: Im BikeHotel kannst du deine Bike-Klamotten waschen, zum Abendessen reichen ein Shirt, eine Hose und Sneakers. Und: Es gibt mittlerweile so coole und gute Gepäcktaschen fürs Bike, in denen du deine sieben Sachen geschickt und easy einpacken kannst.

 

4. Organisiere dir den Rücktransport.
Von Deutschland ans Gardameer und zurück? Geht es wirklich am besten mit einem organisierten Shuttle-Transport oder mit dem Zug. Von Verona oder Rovereto. Je nachdem. Bikeshuttle.it bietet ebenfalls Rücktransporte an, vom Gardasee bis auf den Reschen.

 

5. Gib die Reiseplanung in verlässliche Hände.
Wie du siehst: Egal, ob du von München in die Lagunenstadt Venedig radeln willst, vom Reschen zum Ursprung der Drau in Toblach oder von Kärnten an die Adria: Die Planung einer Mehrtagestour ist intensiv und zeitraubend. Wenn du die Planung abgeben willst und deine Zeit lieber mit Radfahren verbringst, dann buche deine Mehrtagestour bei einem verlässlichen Reisepartner. Wir empfehlen die Locals von Funactive-Tours aus Toblach. Sie haben super recherchierte Roadbooks, aktuellste Daten und buchen für dich Unterkünfte zu überschaubaren Preisen. Vielleicht ist es dann zwar nicht die Tour, die du dir in den Kopf gesetzt hast, aber sie ist sicher ein unvergesslich gutes Erlebnis.


Unser Qualitätsversprechen Die geprüfte Qualität der BikeHotels Südtirol